Aktuelle Informationen zur Erreichbarkeit der GHD  

Bitte beachten Sie:
Nach dem Cyberangriff auf die Hochschule Karlsruhe ist die GHD wieder über die E-Mails mit der Domain h-ka.de zu erreichen.

Bei Fragen zur Seminarorganisation oder bei Problemen mit der h-ka-Adresse kontaktieren Sie uns bitte weiterhin über folgende E-Mail-Adressen:

Silvia Angelov: angelov@hochschuldidaktik.net
Thomas D’Souza: dsouza@hochschuldidaktik.net
Anja Huber: huber@hochschuldidaktik.net
Sabine Ibelshäuser: ibelshaeuser@hochschuldidaktik.net
Jürgen Irschina: irschina@hochschuldidaktik.net
Eva Kubiak: kubiak@hochschuldidaktik.net
Annerose Panarisi: panarisi@hochschuldidaktik.net
Tatyana Podgayetskaya: podgayetskaya@hochschuldidaktik.net
Marion Simon: simon@hochschuldidaktik.net

Sprungnavigation Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen Zur Fußzeile springen
Virtuelle Ringvorlesung "Lehr-Impulse"

Ringvorlesung: Studentische Nutzungspraxen von ChatGPT & Co.

SEMINARLEITUNG

Prof. Dr. Tobias Seidl

HdM Stuttgart

SEMINARLEITUNG

Prof. Cornelia Vonhof

HdM Stuttgart

Zeitraum 18. März 2024
13:10 - 14:00 Uhr
Ort Internet AEs 1 AE im Themenblock 2 Kontingent Es sind noch Plätze frei

ZIELGRUPPE

Professorinnen und Professoren der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg sowie Lehrbeauftragte und Akademische Mitarbeitende mit hochschuldidaktischem Basiskurs

INHALT

Seit der Einführung von ChatGPT haben Lehrende rege über die Chancen und Risiken der Nutzung von ChatGPT und Co durch Studierende und vor allem auch über Regelungs- und Veränderungsbedarfe diskutiert. Eine Perspektive kam dabei meist zu kurz: die der Studierenden. Deshalb hat eine Studierendengruppe der Hochschule der Medien Stuttgart, unter der Leitung von Prof. Dr. Tobias Seidl und Prof. Cornelia Vonhof im Sommersemester 2023 eine Umfrage unter ihren rund 5.500 Kommilitoninnen und Kommilitonen durchgeführt. Ziel des Projekts, das dem Ansatz des Forschenden Lernens folgte, war, Nutzungsszenarien von Studierenden im Rahmen ihres Studiums zu erheben: In welchem Umfang nutzen sie KI-Tools? Für welche Zwecke setzen sie diese ein? Wie kompetent fühlen sich die Studierenden im Umgang? Wie gehen sie mit dem Einsatz von KI-Tools bei Prüfungsleistungen um und wie schätzen sie insgesamt deren Chancen und Risiken ein? Dank einer hochschulweiten Rücklaufquote von 12% sind die Daten sehr aussagekräftig und geben interessante Einblicke in das Nutzungsverhalten der Studierenden.
Prof. Dr. Tobias Seidl und Prof. Cornelia Vonhof stellen in ihrem Beitrag Ablauf und Ergebnisse der Studie sowie Struktur und Didaktik des Lehrprojekts vor.

HINWEIS

  • Nach der Anmeldung erhalten Sie eine automatische Anmeldebestätigung mit dem Zoom-Link.
  • Pro Teilnahme an einer Vorlesung werden 1 AE für das BW Zertifikat anerkannt. Ihre Teilnahme wird durch Ihre freiwillige  Namenseingabe (Vor- und Nachname) als Zoom-Teilnehmer*in über die automatische Zoom-Teilnahmeregistrierung erfasst. Die Teilnahme wird ca. 1 Woche nach der Veranstaltung in Ihrem GHD-Kundenkonto aufgeführt.
  • Teilnahmebescheinigungen für einzelne Ringvorlesungen können nicht zugesandt werden. Ab Anfang 2024 können Sie eine Teilnahmebescheinigung über Ihr Kundenkonto downloaden (diese Funktion wird aktuell programmiert). Dies setzt die oben genannte Erfassung voraus.

KOSTEN

Für Lehrende an staatlichen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften sowie an Hochschulen in kirchlicher Trägerschaft in Baden-Württemberg fallen keine Teilnahmegebühren an.

Geschäftsstelle der Studienkommission für Hochschuldidaktik an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg

Räumlichkeiten
Daimlerstraße 5b
76185 Karlsruhe