Aktuelle Informationen zur Erreichbarkeit der GHD  

Bitte beachten Sie:
Nach dem Cyberangriff auf die Hochschule Karlsruhe ist die GHD wieder über die E-Mails mit der Domain h-ka.de zu erreichen.

Bei Fragen zur Seminarorganisation oder bei Problemen mit der h-ka-Adresse kontaktieren Sie uns bitte weiterhin über folgende E-Mail-Adressen:

Silvia Angelov: angelov@hochschuldidaktik.net
Thomas D’Souza: dsouza@hochschuldidaktik.net
Anja Huber: huber@hochschuldidaktik.net
Sabine Ibelshäuser: ibelshaeuser@hochschuldidaktik.net
Jürgen Irschina: irschina@hochschuldidaktik.net
Eva Kubiak: kubiak@hochschuldidaktik.net
Annerose Panarisi: panarisi@hochschuldidaktik.net
Tatyana Podgayetskaya: podgayetskaya@hochschuldidaktik.net
Marion Simon: simon@hochschuldidaktik.net

Sprungnavigation Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen Zur Fußzeile springen

Hochschuldidaktischer Vertiefungsworkshop „Professionelle Veranstaltungsplanung“

SEMINARLEITUNG

Jürgen Irschina

Geschäftsstelle der Studienkommission für Hochschuldidaktik

Zeitraum 10. Oktober 2024
10:00 - 14:00 Uhr
Ort Internet AEs 8 AE im Themenblock 1 Kontingent Es sind noch Plätze frei

ZIELGRUPPE

Lehrbeauftragte und Akademische Mitarbeitende der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg, die bereits erfolgreich einen hochschuldidaktischen Basiskurs absolviert haben.

INHALT

Zielsetzung:

Lehrveranstaltungen zu konzipieren, im Detail zu planen und diese Planung unter Berücksichtigung aller gegebenen Umstände in gelingende Lehre umzusetzen, gehört zu den grundlegenden Anforderungen an Lehrende. Dieser Praxisworkshop bildet einen dritten Baustein der hochschuldidaktischen Qualifizierung für Lehrbeauftragte. Im Mittelpunkt des Workshops steht die Handlungskompetenz, d. h. der versierte Umgang mit den thematischen, didaktischen und organisatorischen Optionen einer akademischen Lehrveranstaltung. Die Teilnehmenden sollen auf der Grundlage hochschuldidaktischer Erkenntnisse eigene Planungsprozesse gestalten und bestehende Unterrichtskonzepte weiterentwickeln.

Inhalt:

  • Reflexion und Austausch eigener Lehrerfahrungen
  • Formulierung von Zielen für eine eigene vorzubereitende Lehrveranstaltung
  • Kriterien für die Auswahl von Inhalten und die eventuell erforderliche Reduktion des Stoffes
  • Wahl der Organisations- und Kommunikationsformen innerhalb der Lehrveranstaltung
  • Einsatz adäquater Unterrichtsmethoden
  • Kriterien für eine sinnvolle Medienauswahl
  • Abschlusspräsentation des entwickelten Planungsprozesses
  • Feedback durch die Gruppe und die Workshop-Leitung

 

Bitte beachten Sie:

Das Konzept dieser Online-Veranstaltung enthält synchrone und asynchrone Elemente. Die Input- und Gruppenarbeitsphasen finden im Laufe der Online-Präsenzphase an dem oben genannten Termin statt. Die Teilnehmenden werden dann gebeten, unter Berücksichtigung der gemeinsam erarbeiteten Inhalte eine Reflexionsaufgabe zu erstellen und diese innerhalb von vier Wochen beim Referenten einzureichen.

Nur, wenn diese beiden Komponenten erfüllt sind, können wie bisher 8 Arbeitseinheiten anerkannt werden.

KOSTEN

Für Lehrbeauftragte und Akademische Mitarbeitende an staatlichen und kirchlichen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg fallen keine Teilnahmegebühren an.

Geschäftsstelle der Studienkommission für Hochschuldidaktik an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg

Räumlichkeiten
Daimlerstraße 5b
76185 Karlsruhe