Aktuelle Informationen zur Erreichbarkeit der GHD  

Bitte beachten Sie:
Nach dem Cyberangriff auf die Hochschule Karlsruhe ist die GHD wieder über die E-Mails mit der Domain h-ka.de zu erreichen.

Bei Fragen zur Seminarorganisation oder bei Problemen mit der h-ka-Adresse kontaktieren Sie uns bitte weiterhin über folgende E-Mail-Adressen:

Silvia Angelov: angelov@hochschuldidaktik.net
Thomas D’Souza: dsouza@hochschuldidaktik.net
Anja Huber: huber@hochschuldidaktik.net
Sabine Ibelshäuser: ibelshaeuser@hochschuldidaktik.net
Jürgen Irschina: irschina@hochschuldidaktik.net
Eva Kubiak: kubiak@hochschuldidaktik.net
Annerose Panarisi: panarisi@hochschuldidaktik.net
Tatyana Podgayetskaya: podgayetskaya@hochschuldidaktik.net
Marion Simon: simon@hochschuldidaktik.net

Sprungnavigation Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen Zur Fußzeile springen

Hochschuldidaktischer Basiskurs

für Lehrbeauftragte

SEMINARLEITUNG

Annette Böhm

Coach und Lehrdozentin

Zeitraum 13. September 2024
14:00 - 18:00 Uhr
Ort Internet AEs 8 AE im Themenblock 1 Kontingent Veranstaltung ist ausgebucht

ZIELGRUPPE

Lehrbeauftragte und Akademische Mitarbeitende der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg

INHALT

Der hochschuldidaktische Basiskurs bildet den Einstieg in das Fortbildungs- und Beratungsangebot für Lehrbeauftragte und Akademische Mitarbeitende. Er soll für die Probleme des Lehrens und Lernens an der Hochschule sensibilisieren und Freiheitsgrade zum wirkungsvollen Umgang mit den Herausforderungen des Lehralltags eröffnen. Sein Ziel ist nicht die Vermittlung von Patentrezepten, sondern die Befähigung der Lehrenden, einen für das eigene Fach, den eigenen Praxisbezug und die eigene Persönlichkeit angemessenen Vermittlungsstil zu finden. Die Freude am Lehren soll gestärkt und die Neugier auf Möglichkeiten ihrer innovativen Gestaltung geweckt werden.

Das Konzept dieses Online-Workshops enthält synchrone und asynchrone Elemente. Die Input- und Gruppenarbeitsphasen finden im Laufe der Online-Präsenzphase statt. Die Teilnehmenden werden dann gebeten, unter Berücksichtigung der bis dahin erarbeiteten Inhalte und mithilfe von Leitfragen eine Reflexionsaufgabe zu erstellen und diese innerhalb von vier Wochen bei der Referentin einzureichen.

Nur, wenn diese beiden Komponenten erfüllt sind, können wie bisher 8 Arbeitseinheiten anerkannt werden und der Basiskurs gilt als erfolgreich absolviert.

Inhalt:

  • Grundlagen des Lernens an der Hochschule
  • Strategien für einen effektiven Hochschulunterricht
  • Bedeutung der Struktur und des „Roten Fadens“
  • Aktivierung und Motivation der Studierenden
  • Rolle und Profil unterschiedlicher Veranstaltungsformen

HINWEIS

Lehrbeauftragte und Akademische Mitarbeitende, die den hochschuldidaktischen Basiskurs erfolgreich absolviert haben, können anschließend am kompletten Fortbildungsangebot der GHD teilnehmen.

 

KOSTEN

Für Lehrende an staatlichen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften und HAW in kirchlicher Trägerschaft in Baden-Württemberg fallen keine Teilnahmegebühren an.

Geschäftsstelle der Studienkommission für Hochschuldidaktik an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg

Räumlichkeiten
Daimlerstraße 5b
76185 Karlsruhe