Aktuelle Informationen zur Erreichbarkeit der GHD  

Bitte beachten Sie:
Wegen eines Cyberangriffes auf die Hochschule Karlsruhe ist die GHD, die die Infrastruktur der Hochschule Karlsruhe nutzt, derzeit nicht über die E-Mails mit der Domain h-ka.de zu erreichen.

Bitte kontaktieren Sie uns über folgende neue E-Mail-Adressen:

Silvia Angelov: angelov@hochschuldidaktik.net
Thomas D’Souza: dsouza@hochschuldidaktik.net
Anja Huber: huber@hochschuldidaktik.net
Sabine Ibelshäuser: ibelshaeuser@hochschuldidaktik.net
Jürgen Irschina: irschina@hochschuldidaktik.net
Isabel Jakob: jakob@hochschuldidaktik.net
Eva Kubiak: kubiak@hochschuldidaktik.net
Annerose Panarisi: panarisi@hochschuldidaktik.net
Tatyana Podgayetskaya: podgayetskaya@hochschuldidaktik.net
Marion Simon: simon@hochschuldidaktik.net

Ihre Anmeldungen zu unseren Veranstaltungen werden wie gewohnt aufgenommen. Sie können sich also weiterhin über unsere Homepage anmelden. Bitte haben Sie Verständnis, dass es zu Verzögerung bei den Anmeldebestätigungen kommen kann.

 

Sprungnavigation Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen Zur Fußzeile springen
Nachholtermin des Workshops vom 27.11.2023

Grundlagen des Prüfens an Hochschulen

SEMINARLEITUNG

Prof. Dr. Marlit Annalena Lindner

IWM – Leibniz-Institut für Wissensmedien, Universität Tübingen

Zeitraum 12. Januar 2024
09:30 - 16:30 Uhr
Ort Internet AEs 8 AE im Themenblock 3 Kontingent Warteliste

ZIELGRUPPE

Professorinnen und Professoren der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg sowie Lehrbeauftragte und Akademische Mitarbeitende mit hochschuldidaktischem Basiskurs

INHALT

Dieser Workshop richtet sich vorwiegend an weniger prüfungserfahrene Dozierende, die ihre Kenntnisse zur effektiven Gestaltung verschiedener Prüfungen im Hochschulkontext systematisch erweitern oder auffrischen möchten.

Wie behandeln grundlegende Aspekte, die für eine gute Prüfungspraxis unerlässlich sind. Dazu zählen die Funktionen von Prüfungen, das Prinzip des „Constructive Alignments“ und die Orientierung an gängigen Lernzieltaxonomien sowie allgemeine Gütekriterien von Hochschulprüfungen. Des Weiteren werden unterschiedliche Prüfungsformen und ihre Besonderheiten vorgestellt, darunter mündliche Prüfungen, Bewertungen im Seminarkontext und vor allem schriftliche Prüfungen. In einer Vertiefung zu schriftlichen Prüfungen werden wir offene und verschiedene geschlossene Aufgabentypen kennenlernen und die Potenziale und Besonderheiten bzw. Fehlerquellen bei der Aufgabenkonstruktion erörtern.

Abschließend werden Herausforderungen im Prüfungsalltag thematisiert, wie beispielsweise das Ressourcenmanagement, Täuschung und Plagiate sowie Prüfungseinsicht und Vorgaben zur Archivierung. Grundlegende rechtliche, didaktische und technische Rahmenbedingungen werden in dem Workshop ebenfalls angesprochen.

Der Workshop bietet zudem die Gelegenheit zum Austausch mit anderen Prüfenden und die Möglichkeit spezifische Fragen zu eigenen Prüfungsherausforderungen zu stellen.

Nach dem Workshop können Sie…

  • Qualitätsmerkmale guter Prüfungen im Hochschulbereich benennen, formative und summative Prüfungsanlässe und verschiedene Prüfungsformate unterscheiden
  • Lernzieltaxonomien und das Prinzip des „Constructive Alignments“ anwenden, um Lernziele zu formulieren und ihre Lehre und Prüfungen daran auszurichten
  • Herausforderungen und Chancen offener und geschlossener Aufgabentypen in schriftlichen Prüfungen reflektieren
  • wichtige Phasen des Prüfungsprozesses unterscheiden und damit verbundene Aufgaben bzw. zentrale Maßnahmen zur Qualitätssicherung umsetzen

HINWEIS

Der Workshop wird digital in Zoom abgehalten.

Um die Veranstaltung effizienter zu gestalten, ist vorab eine selbstgestaltete Lernphase im Umfang von ca. 1-2 Arbeitsstunden mit digital bereitgestellten Materialien vorgesehen, deren Durchsicht sie flexibel im Laufe einer Woche vor dem Workshop einteilen können.

An dem Workshoptag werden wir zwischen Inputphasen, Gruppenarbeiten und Diskussionen im Plenum wechseln. Der Zoom-Link zur Veranstaltung und der Zugang zum Material zur Vorbereitung werden eine Woche vor dem Workshop per E-Mail versendet.

Termine:

05.01. – 12.01.2024: Flexible Selbstlernzeit im Umfang von ca. 1-2 Stunden

12.01.2024, 9:30 bis ca. 16:30 UhrOnline-Workshop

KOSTEN

Für Lehrende an staatlichen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften und HAW in kirchlicher Trägerschaft in Baden-Württemberg fallen keine Teilnahmegebühren an.

Geschäftsstelle der Studienkommission für Hochschuldidaktik an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg

Räumlichkeiten
Daimlerstraße 5b
76185 Karlsruhe