Aktuelle Informationen zur Erreichbarkeit der GHD  

Bitte beachten Sie:
Nach dem Cyberangriff auf die Hochschule Karlsruhe ist die GHD wieder über die E-Mails mit der Domain h-ka.de zu erreichen.

Bei Fragen zur Seminarorganisation oder bei Problemen mit der h-ka-Adresse kontaktieren Sie uns bitte weiterhin über folgende E-Mail-Adressen:

Silvia Angelov: angelov@hochschuldidaktik.net
Thomas D’Souza: dsouza@hochschuldidaktik.net
Anja Huber: huber@hochschuldidaktik.net
Sabine Ibelshäuser: ibelshaeuser@hochschuldidaktik.net
Jürgen Irschina: irschina@hochschuldidaktik.net
Eva Kubiak: kubiak@hochschuldidaktik.net
Annerose Panarisi: panarisi@hochschuldidaktik.net
Tatyana Podgayetskaya: podgayetskaya@hochschuldidaktik.net
Marion Simon: simon@hochschuldidaktik.net

Sprungnavigation Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen Zur Fußzeile springen

Curriculumswandlung in Higher Education

Von der Fächerstruktur zur Lern- und Entwicklungsreise

SEMINARLEITUNG

Prof. Dr. Bettina Merlin

Hochschule Heilbronn, Fakultät International Business

SEMINARLEITUNG

Miriam Specht

Yellow Frog

Zeitraum 24. Oktober 2024 09:30 - 17:00 Uhr
bis 25. Oktober 2024 09:30 - 16:00 Uhr
Ort Hochschule Karlsruhe
Außenstelle Daimlerstraße
Daimlerstr. 5b
76185 Karlsruhe
AEs 16 AE im Themenblock 3 Kontingent Anmeldung noch nicht geöffnet

ZIELGRUPPE

Professorinnen und Professoren der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg sowie Lehrbeauftragte und Akademische Mitarbeitende mit hochschuldidaktischem Basiskurs

INHALT

Im Rahmen eines dreijährigen Projektes, das vor der “Stiftung Innovation in der Hochschullehre” gefördert wurde, beschäftigten wir uns mit der Wandlung eines kompletten Masterstudiengangs in eine durchgängige Lern- und Entwicklungsreise. Hierzu wurden viele Elemente der Curriculumsstruktur, die bis dato in Higher Education typisch sind, gewandelt. Beispielsweise wurde der bisherige Fächer- und Modulaufbau des Studiengangs zugunsten von Challenges aufgelöst, Lehr- und Lernformate auf der Basis von Problem- und Experience, sowie Game-based-Prinzipien innovativer gestaltet und Prüfungsformate weitgehend durch Real-World-Assessments ersetzt.

In diesem Seminar möchten wir andere Lehrende, die sich für innovative Lehrformen, aber auch für die Wandlung kompletter Curriculumsstrukturen zugunsten von erfahrungs- und entwicklungsorientierten Prinzipien interessieren, befähigen und inspirieren, diese auf ihren Alltag und ihre Anforderungen anzuwenden.

Stichworte zu diesem Seminar sind:

  • Simulation und Grob-Entwicklung einer Challenge-Struktur für Ihren Studiengang/ Ihr Lernangebot
  • Auseinandersetzung mit innovativen Lehr- und Lernformen, die einen hohen Erfahrungs- und Entwicklungscharakter für Lernende beinhalten
  • Integration von erweiterten Orientierungsgrößen wie die zukünftige Realität und Identität Ihrer Lernenden, um repräsentative Lernsituationen innerhalb Ihres Studiengangs entwickeln und einsetzen zu können
  • Auseinandersetzung mit erweiterten Lehrendenpersona wie Facilitator, Fachexpert:in und Mentor:in
  • Selbstnavigationstools für Lernende
  • Kennenlernen von praxisbezogenen Prüfungsformaten wie Authentic Assessing und Assessment for Learning, die bei Challenge-basierten Lernformen zum Einsatz kommen

KOSTEN

Für Lehrende an staatlichen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften und an Hochschulen in kirchlicher Trägerschaft in Baden-Württemberg fallen keine Teilnahmegebühren an.

Für die teilnehmenden Professorinnen und Professoren von staatlichen HAW im Geschäftsbereich des MWK Baden-Württemberg und von Hochschulen in kirchlicher Trägerschaft werden die Reisekosten in Anlehnung an das Landesreisekostengesetz erstattet (Fahrtkosten: Kilometerpauschale 0,30 €, Bahnfahrt 2. Klasse).
Professorinnen und Professoren von anderen Hochschulen des Landes können ihre Reisekosten gegebenenfalls an ihrer eigenen Hochschule geltend machen.

Für nicht-hauptamtlich Lehrende können die Reisekosten nicht von der GHD übernommen werden.

Geschäftsstelle der Studienkommission für Hochschuldidaktik an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg

Räumlichkeiten
Daimlerstraße 5b
76185 Karlsruhe