Aktuelle Informationen  

Hinweise:

1. Die GHD hat ihr Angebot an Online-Veranstaltungen ausgebaut und wird dieses laufend erweitern. Das Online-Angebot finden Sie direkt unter diesem Link.

2. Alle angebotenen Präsenzveranstaltungen finden selbstverständlich unter Einhaltung der derzeitig gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheitsmaßnahmen statt. Da momentan nicht absehbar ist, wie sich die Corona-Situation entwickelt, ist es daher möglich, dass wir die Rahmenbedingungen der Präsenzveranstaltung an die jeweils aktuellen Corona-Verordnungen anpassen müssen. Download Hygienekonzept

3. Unter diesem Link finden Sie einen Überblick, welche Workshops und Seminare der GHD wegen der aktuellen Corona-Krise ausfallen bzw. verschoben werden müssen.

4. Wir haben eine gesonderte Seite mit Informationen und Links eingerichtet, wie Sie während der Corona-Krise Ihre Präsenz-Lehre auf online-Lehre umstellen können. Diese Informationen erhalten Sie unter diesem Link.

Sprungnavigation Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen Zur Fußzeile springen

Live-Online-Training

Teilnehmende aktivieren in virtuellen Präsenzveranstaltungen

SEMINARLEITUNG

Dr. Thomas D’Souza

Geschäftsstelle der Studienkommission für Hochschuldidaktik (GHD)

Zeitraum 29. September 2020
16:30 - 18:00 Uhr
Ort Internet AEs 2 bzw. 4 AE im Themenblock 2 Kontingent Es sind noch Plätze frei

ZIELGRUPPE

Professorinnen und Professoren der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg sowie Lehrbeauftragte mit hochschuldidaktischem Basiskurs.

INHALT

Virtuelle Präsenzveranstaltungen wecken viel stärker als klassische Vorlesungen im Hörsaal die Haltung bei den Teilnehmenden, dass es sich um reine Input-Veranstaltungen handelt, bei der man sich gemütlich vor einem Bildschirm von den Lehrenden „berieseln“ lassen kann. Für ein nachhaltiges Lernen ist allerdings eine aktive Beschäftigung mit den Lerninhalten notwendig.

Im Fokus dieses Live-Online-Trainings stehen daher aktivierende Methoden bei der synchronen online-Lehre. Wir erarbeiten gemeinsam, wie durch Aktivierung, Interaktion und Kooperation eine reine Lehrveranstaltung zu einer Lernveranstaltung gemacht werden kann.

Inhalt der Veranstaltung:

  • Synchrone vs. asynchrone Lehre
  • Verzahnung von synchroner und asynchroner Lehre
  • Technische Möglichkeiten von (Inter-)Aktion
  • Didaktische Methoden zur Aktivierung und Kooperation

Das Live-Online-Training wird mit der Webinar-Software Adobe Connect durchgeführt, die Ihnen eine räumlich flexible, ortsunabhängige Teilnahme in einem virtuellen Klassenraum ermöglicht. Die technische Voraussetzung dafür ist ein Computer oder Laptop mit einer stabilen Internetverbindung und einem funktionierenden Mikrofon. Eine Webcam ist nicht zwingend notwendig.

Jeweils 15 Minuten vor dem offiziellen Beginn (also um 16:15 Uhr) besteht die Möglichkeit, sich in den virtuellen Klassenraum einzuloggen. Dort erhalten Sie Informationen zur Bedienung und zu den grundlegenden Funktionen von Adobe Connect.

Um eine möglichst interaktive Teilnahme zu ermöglichen ist die Teilnehmendenzahl beschränkt.

Mit der Webinarreihe „Lehren und Lernen in einem digitalen Zeitalter“ möchten wir Ihnen in  90-minütigen Live-Online-Trainings Einblicke in verschiedene Bereiche der digitalen Lehre ermöglichen.

HINWEIS

Bei aktiver Teilnahme und anschließender schriftlicher Reflexion werden 4 Arbeitseinheiten für das Baden-Württemberg-Zertifikat für Hochschuldidaktik anerkannt. Falls Sie keine Reflexionsaufgabe abgeben, bescheinigen wir Ihnen 2 Arbeitseinheiten für die Teilnahme.

KOSTEN

Bei der Online-Veranstaltung fallen keine Kosten an.

Geschäftsstelle der Studienkommission für Hochschuldidaktik an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg

Räumlichkeiten
Daimlerstraße 5b
76185 Karlsruhe