Aktuelle Informationen  

Die GHD empfiehlt unseren Lehrenden an dem Selbstlernkurs „Online-Lehre – Wie geht das?“ teilzunehmen. Informationen zu diesem Kurs finden Sie hier.

Unter diesem Link finden Sie einen Überblick, welche Workshops und Seminare der GHD wegen der aktuellen Corona-Krise ausfallen bzw. verschoben werden müssen.

Wir haben eine gesonderte Seite mit Informationen und Links eingerichtet, wie Sie während der Corona-Krise Ihre Präsenz-Lehre auf online-Lehre umstellen können. Diese Informationen erhalten Sie unter diesem Link.

Sprungnavigation Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen Zur Fußzeile springen

WIRD VERSCHOBEN

Labordidaktik 2.0 – Wege zum idealen Labor?

SEMINARLEITUNG

Claudius Terkowsky

Technische Universität Dortmund

Zeitraum 10. Juni 2020
10:00 - 17:00 Uhr
Ort Hochschule für Technik, Wirtschaft
und Medien Offenburg
Badstr. 24
77652 Offenburg
AEs 8 AE im Themenblock 2 Kontingent Warteliste

ZIELGRUPPE

Professorinnen und Professoren der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg sowie Laborassistentinnen und -assistenten

INHALT

Wie lässt sich die eigene Laborlehre labordidaktisch analysieren und optimieren? Der Workshop zur Labordidaktik richtet sich an Lehrende aller Statusgruppen, die Veranstaltungen im Labor konzipieren, durchführen oder betreuen.

Laborübungen und Laborpraktika kommt sowohl in anwendungs- als auch in forschungsorientierten Studiengängen eine zentrale Bedeutung zu. Allerdings werden dabei labordidaktische Potenziale in der Regel nicht ausgeschöpft, so dass die lernförderliche und kompetenzorientierte Gestaltung von Laborveranstaltungen häufig hinter ihren Möglichkeiten zurückbleibt.

Dieser ganztägige Workshop bietet Ihnen auf der Basis aktueller labordidaktischer Forschungsergebnisse die Möglichkeit, durch die gezielte Anwendung von labordidaktischen Analyseverfahren, Entwicklungsinstrumenten und Szenarien des kollegialen Austauschs, Ihr eigenes Laborpraktikum bzw. Fachlabor auf

  • Stärken und Schwächen, Hemmnisse und Erfolgsfaktoren hin zu untersuchen und zu reflektieren,
  • Potenziale zur labordidaktischen Optimierung zu erkennen und zu nutzen, sowie
  • aktuelle überfachliche Anforderungen wie z.B. die Förderung interkultureller Kompetenzen oder den Umgang mit Heterogenität besser in die Veranstaltungskonzeption zu integrieren.

Am Ende des Workshops sind Sie in der Lage, erste Bausteine für das Weiterdenken und Weiterentwickeln der eigenen Laborlehre künftig eigenständig zu gestalten und umzusetzen. Aktive Mitwirkung ist hierzu erforderlich.

Ergänzend werden verschiedene Inputs zu aktuellen Forschungsergebnissen gegeben.

HINWEIS

Im Zuge der aktuellen präventiven Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus müssen wir leider alle Präsenzseminare und -workshops bis auf Weieres  absagen.

Ein Ersatztermin ist noch nicht bekannt. Wir werden die Angemeldeten informieren, sobald ein neuer Termin festgelegt ist.

KOSTEN

Für die teilnehmenden Professorinnen und Professoren von HAW im Geschäftsbereich des MWK Baden-Württemberg werden die Reisekosten in Anlehnung an das Landesreisekostengesetz erstattet (Fahrtkosten: Kilometerpauschale 0,16 €, Bahnfahrt 2. Klasse). Mögliche Ermäßigungen wie Bahn-Card, Sparpreise, Monatskarten, Gruppen- und Mitfahrer-Angebote sind in Anspruch zu nehmen.

Für nicht-hauptamtlich Lehrende können keine Kosten erstattet werden. Professorinnen und Professoren von anderen Hochschulen des Landes in staatlicher oder kirchlicher Trägerschaft können ihre Reisekosten gegebenenfalls an ihrer eigenen Hochschule geltend machen.

Geschäftsstelle der Studienkommission für Hochschuldidaktik an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg

Räumlichkeiten
Daimlerstraße 5b
76185 Karlsruhe