Aktuelle Informationen  

Hinweise:

1. Die GHD hat ihr Angebot an Online-Veranstaltungen ausgebaut und wird dieses laufend erweitern. Das Online-Angebot finden Sie direkt unter diesem Link.

2. Alle angebotenen Präsenzveranstaltungen finden selbstverständlich unter Einhaltung der derzeitig gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheitsmaßnahmen statt. Da momentan nicht absehbar ist, wie sich die Corona-Situation entwickelt, ist es daher möglich, dass wir die Rahmenbedingungen der Präsenzveranstaltung an die jeweils aktuellen Corona-Verordnungen anpassen müssen. Download Hygienekonzept

3. Wir haben eine gesonderte Seite mit Informationen und Links eingerichtet, wie Sie während der Corona-Krise Ihre Präsenz-Lehre auf online-Lehre umstellen können. Diese Informationen erhalten Sie unter diesem Link.

Sprungnavigation Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen Zur Fußzeile springen
abgesagt

Hörsaalexperimente als Lehrmethode in der Volkswirtschaftslehre

Zeitraum 10. Mai 2021
10:00 - 17:00 Uhr
Ort Hochschule Karlsruhe
Technik und Wirtschaft
Außenstelle Daimlerstr. 5b
76185 Karlsruhe
AEs 8 AE im Themenblock 2

ZIELGRUPPE

Professorinnen und Professoren der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg sowie Lehrbeauftragte mit hochschuldidaktischem Basiskurs.

INHALT

Hörsaalexperimente können in der Volkswirtschaftslehre als Mittel in der Lehre eingesetzt werden, um insbesondere mikroökonomische Konzepte und Theorien verständlich zu machen. Bei einem Hörsaalexperiment sind alle Studierenden Anbieter und Nachfrager auf Märkten. Sie sollen versuchen, unter den jeweiligen Markt­bedingungen ein möglichst profitables Geschäft abzuschließen. Damit ist es möglich, viele oftmals etwas abstrakt wirkende mikroökonomische Konzepte zu veranschau­lichen und damit besser verständlich zu machen: die Studierenden nehmen auf diesem Weg aktiv an der Erarbeitung eines Ergebnisses teil.

Die Marktsituationen beinhalten z. B.: Grundmodell von Angebot und Nachfrage; plötzliche Angebotserhöhung mit ihren Wirkungen auf Mengen, Preise und Gewinne; komparativer Vorteil und internationaler Handel; Inzidenz einer Stücksteuer; Kartellierung eines Marktes; Adverse Selektion; Externalitäten; und andere Situationen.

Der Vorbereitungsaufwand für die Experimente ist dabei recht gering; er erfordert insbesondere keine besonders umfangreichen Software-Arbeiten.

Im Seminar sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Methodik der Experimente kennenlernen und vor allem auch selbst erproben. Die Teilnehmenden werden nach einer entsprechenden Einführung die Experimente selbst durchführen und können so die Verwendbarkeit für ihre eigenen Lehrveranstaltungen besser abschätzen.

HINWEIS

Da momentan nicht absehbar ist, wie sich die Corona-Situation entwickelt, ist es möglich, dass wir die Rahmenbedingungen der Veranstaltung an die jeweils aktuellen Corona-Verordnungen anpassen müssen. Sobald uns Änderungen bekannt sind, werden wir Sie informieren.

KOSTEN

Für Professorinnen und Professoren sowie Lehrbeauftragte an staatlichen und kirchlichen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) in Baden-Württemberg fallen keine Seminargebühren an.

Für die teilnehmenden Professorinnen und Professoren von HAW im Geschäftsbereich des MWK Baden-Württemberg werden die Reisekosten in Anlehnung an das Landesreisekostengesetz erstattet (Fahrtkosten: Kilometerpauschale 0,16 €, Bahnfahrt 2. Klasse). Mögliche Ermäßigungen wie Bahn-Card, Sparpreise, Monatskarten, Gruppen- und Mitfahrer-Angebote sind in Anspruch zu nehmen.

Für nicht-hauptamtlich Lehrende können keine Kosten erstattet werden. Professorinnen und Professoren von anderen Hochschulen des Landes in staatlicher oder kirchlicher Trägerschaft können ihre Reisekosten gegebenenfalls an ihrer eigenen Hochschule geltend machen.

Geschäftsstelle der Studienkommission für Hochschuldidaktik an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg

Räumlichkeiten
Daimlerstraße 5b
76185 Karlsruhe