Aktuelle Informationen  

Hinweise:

1. Die GHD hat ihr Angebot an Online-Veranstaltungen ausgebaut und wird dieses laufend erweitern. Das Online-Angebot finden Sie direkt unter diesem Link.

2. Alle angebotenen Präsenzveranstaltungen finden selbstverständlich unter Einhaltung der derzeitig gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheitsmaßnahmen statt. Da momentan nicht absehbar ist, wie sich die Corona-Situation entwickelt, ist es daher möglich, dass wir die Rahmenbedingungen der Präsenzveranstaltung an die jeweils aktuellen Corona-Verordnungen anpassen müssen. Download Hygienekonzept

3. Unter diesem Link finden Sie einen Überblick, welche Workshops und Seminare der GHD wegen der aktuellen Corona-Krise ausfallen bzw. verschoben werden müssen.

4. Wir haben eine gesonderte Seite mit Informationen und Links eingerichtet, wie Sie während der Corona-Krise Ihre Präsenz-Lehre auf online-Lehre umstellen können. Diese Informationen erhalten Sie unter diesem Link.

Sprungnavigation Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen Zur Fußzeile springen

Best-Practice-Beispiele der digitalen Lehre in der Ingenieurmathematik

Online-Seminar

SEMINARLEITUNG

Prof. Dr. Anselm Knebusch

Hochschule für Technik Stuttgart

SEMINARLEITUNG

Dr. Martin Franzen

Hochschule Aalen

Zeitraum 25. Mai 2020
14:00 - 17:00 Uhr
Ort Internet AEs 4 AE im Themenblock 2

ZIELGRUPPE

Professorinnen und Professoren der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg sowie Lehrbeauftragte mit hochschuldidaktischem Basiskurs.

INHALT

Im Bereich der Ingenieurstudiengänge sind mathematische Kenntnisse für den Studienerfolg von großer Relevanz. Durch die Heterogenität der Bildungsbiographien im Zuge unterschiedlicher Zugangswege, die zu einem Studium an einer Hochschule für Angewandte Wissenschaften führen, verfügen Studierende in der Studieneingangsphase über höchst unterschiedliche Vorkenntnisse.

Durch eine Individualisierung der Lehre kann eine Vorlesung besser auf die Bedürfnisse der Studierenden abgestimmt werden. Hierzu stellen wir Ihnen im Rahmen des Workshops verschiedene Best-Practice-Beispiele digitaler Lehre vor, mit denen erfolgreich die Herausforderung durch Heterogenität angenommen wurde und durch welche gute Ergebnisse sowohl für Studierende als auch Lehrende erzielt werden konnten:

  • Individualisierung der Lerngeschwindigkeit an der HFT Stuttgart
  • LMS-basierte Lehre an der Hochschule Aalen
  • E-Assessment, adaptive Aufgaben und hybride Lehrmethoden

Im zweiten Teil des Workshops planen Sie, wie digitale Inhalte in Ihre Lehrveranstaltung eingebunden werden können und erstellen diese in Anlehnung an einen der Best-Practice-Schwerpunkte.

HINWEIS

Aufgrund der Corona-Pandemie fällt die Präsenzveranstaltung in Stuttgart aus.

Die Seminarleiter haben angeboten, das Seminar am gleichen Termin als dreistündige Online-Veranstaltung durchzuführen.

KOSTEN

Für die teilnehmenden Professorinnen und Professoren von HAW im Geschäftsbereich des MWK Baden-Württemberg werden die Reisekosten in Anlehnung an das Landesreisekostengesetz erstattet (Fahrtkosten: Kilometerpauschale 0,16 €, Bahnfahrt 2. Klasse). Mögliche Ermäßigungen wie Bahn-Card, Sparpreise, Monatskarten, Gruppen- und Mitfahrer-Angebote sind in Anspruch zu nehmen.

Für nicht-hauptamtlich Lehrende können keine Kosten erstattet werden. Professorinnen und Professoren von anderen Hochschulen des Landes in staatlicher oder kirchlicher Trägerschaft können ihre Reisekosten gegebenenfalls an ihrer eigenen Hochschule geltend machen.

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Die Veranstaltungen richtet sich insbesondere an Professorinnen und Professoren im Bereich der Ingenieurmathematik an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) in Baden-Württemberg.

Geschäftsstelle der Studienkommission für Hochschuldidaktik an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg

Räumlichkeiten
Daimlerstraße 5b
76185 Karlsruhe