Geschäftsstelle der Studienkommission für Hochschuldidaktik an Fachhochschulen in Baden-Württemberg

Motivation

 
 
Stichwort "Teilnehmermotivation"
 
  
Vorbemerkung:
 
Versuchen Sie bitte im Zusammenhang mit Ihrer Lehrveranstaltung (konkrete) Antworten zu geben auf folgende studentische Frage:
 
"Wofür kann ich das gebrauchen?"
 

Was sollten Sie bei Ihrer Veranstaltungsvorbereitung bezüglich der Motivation Ihrer Studierenden berücksichtigen?
 
  • Teilnehmerorientierung und Einfühlungsvermögen 
  • Lernsituationen mit Phantasie und Abwechslung
  • Mehr Beispiele, Fragen, „Überraschungen“
  • Perspektivwechsel bei Problemen
  • Medieneinsatz und Medienwechsel
  • Aktivierende Methoden und Lernformen
  • Studierende sollen „Beteiligte“ sein
  • Möglichst konkret formulierte Prüfungsanforderungen
  • Schwierigkeitsgrad des Stoffes im mittleren Bereich
  • Konkrete Herausforderungen realistischen Zuschnitts
  • Bezüge zu anderen Veranstaltungen
  • Praxisbezug motiviert
  • Aktualität und Relevanz der Lehrinhalte
  • Transfermöglichkeiten
 
 
Fragen in diesem Zusammenhang:
 
  • Warum kommen die Studierenden?
  • Welche Informationen sind für die Studierenden neu und interessant?
  • Womit kann die Aufmerksamkeit der Zielgruppe erhöht werden?
  • Welche Einstellung haben die Studierenden zum Thema?
  • Welche Gegenargumente, Vorurteile, Erfahrungen haben die Studierenden?
  • Was verhilft den Lernenden zu mehr Überblick?
  • Welches Konfliktpotential kann entstehen?
  • Wie kann man diesen Konflikten begegnen?
  • Welche „persönlichen Vorteile“ können Sie den Studierenden anbieten?
  • Welche speziellen Wünsche haben die Studierenden?
 
 
Quellen: Frank, Ulrike; Panarisi, Anne; Roos, Rainer; Voss, Hans-Peter 2001 sowie Nitschke, Helmut 1992.