Geschäftsstelle der Studienkommission für Hochschuldidaktik an Fachhochschulen in Baden-Württemberg

Seminar-/Kursorte mit Anmeldung

für das Jahr

Stuttgart (HfT)

Hochschuldidaktischer Basiskurs für Lehrbeauftragte

Termine

18.10.2018, 09:00 bis 17:00 Uhr

Ort: Bau 1, 3. OG, Raum 339
 

Ausrichtende Hochschule
Hochschule für Technik Stuttgart
Schellingstr. 24, 70174 Stuttgart

Zielgruppe
Alle Lehrbeauftragten der ausrichtenden Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Inhalt
• Einführung in die Grundlagen des Lernens an der Hochschule
• Strategien für einen effektiven Hochschulunterricht
• Bedeutung der Struktur und des „Roten Fadens“
• Aktivierung und Motivation der Studierenden
• Rolle und Profil unterschiedlicher Veranstaltungsformen
• Feedback erhalten und geben

Durchführung
Die Veranstaltung wird von hochschuldidaktisch qualifizierten Referentinnen und Referenten durchgeführt.

Zielsetzung
Der hochschuldidaktische Basiskurs bildet den Einstieg in das Fortbildungs- und Beratungsangebot für die Lehrbeauftragten. Er soll für die Probleme des Lehrens und Lernens an der Hochschule sensibilisieren und Freiheitsgrade zum wirkungsvollen Umgang mit den Herausforderungen des Lehralltags eröffnen. Sein Ziel ist nicht die Vermittlung von Patentrezepten, sondern die Befähigung der Lehrbeauftragten, einen für das eigene Fach, den eigenen Praxisbezug und die eigene Persönlichkeit angemessenen Vermittlungsstil zu finden. Die Freude am Lehren soll gestärkt und die Neugier auf Möglichkeiten ihrer innovativen Gestaltung geweckt werden.

Hinweis
BW-Zertifikat: 8 AE / Themenblock 1

Kosten
Es werden keine Kursgebühren erhoben.
Reisekosten können nicht erstattet werden.

Anmeldung
Geschäftsstelle der Studienkommission für Hochschuldidaktik an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg
Moltkestr. 30, 76133 Karlsruhe
E-Mail: fortbildung-lb.ghd@hs-karlsruhe.de
Tel.: 0721 925-1771, Fax: 0721 925-1767

Um frühzeitige Anmeldung wird gebeten, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.
 

Hochschuldidaktischer Aufbaukurs für Lehrbeauftragte

Termine

08.11.2019, 09:00 bis 17:00 Uhr

Ort: Raum wird noch mitgeteilt.
Info: Bitte Hinweis beachten!
 

bitte zuerst Termin anklicken und dann zur

 

Ausrichtende Hochschule
Hochschule für Technik Stuttgart
Schellingstr. 24, 70174 Stuttgart

Zielgruppe
Alle Lehrbeauftragten der ausrichtenden Hochschule für Angewandte Wissenschaften, die am Basiskurs teilgenommen haben

Inhalt
• Vertiefung ausgewählter Inhalte des hochschuldidaktischen Basiskurses
• Impulsreferate zu Vertiefungsthemen in Abstimmung mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern
• Präsentation von Veranstaltungsausschnitten durch teilnehmende Lehrbeauftragte mit anschließender Feedback-Runde
• Behandlung von Problemen im Hochschulunterricht und Erarbeitung von Lösungsstrategien

Durchführung
Die Veranstaltung wird von hochschuldidaktisch qualifizierten Referentinnen und Referenten durchgeführt.

Zielsetzung
Auf der Grundlage der im Basiskurs behandelten Themen erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nun Gelegenheit, die gewonnenen Einsichten zu festigen und noch stärker auf die eigene Lehrpraxis zu beziehen.

Hinweis
Wir bieten Ihnen zwei alternative Möglichkeiten, Ihre eigene Lehrpraxis in die Veranstaltung einzubringen:

1. Sie bereiten einen maximal 10-minütigen Ausschnitt aus einer Ihrer
aktuellen Veranstaltungen vor, zu dem Sie Feedback erhalten möchten.
2. Sie präsentieren ein spezifisches Problem aus der eigenen Lehrpraxis (5 bis 10 Minuten), zu dem in der Gruppe Lösungsvorschläge erarbeitet werden.

---
BW-Zertifikat: 8 AE / Themenblock 1

Kosten
Es werden keine Kursgebühren erhoben.
Reisekosten können nicht erstattet werden.

Anmeldung
Geschäftsstelle der Studienkommission für Hochschuldidaktik an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg
Moltkestr. 30, 76133 Karlsruhe
E-Mail: fortbildung-lb.ghd@hs-karlsruhe.de
Tel.: 0721 925-1771, Fax: 0721 925-1767

Um frühzeitige Anmeldung wird gebeten, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.
 

Hochschuldidaktisches Themenmodul:
Gut eingestimmt! – Stimmtraining für Lehrende

Termine

28.03.2019, 09:00 bis 19:00 Uhr

Ort: Raum wird noch mitgeteilt.
Info: Bitte Hinweis beachten!
Ab ca. 17:00 Uhr besteht die Möglichkeit an Einzelcoachings teilzunehmen.
Seminarleitung: Kerstin Kuschik, Frankfurt
 

bitte zuerst Termin anklicken und dann zur

 

Ausrichtende Hochschule
Hochschule für Technik Stuttgart
Schellingstr. 24, 70174 Stuttgart

Zielgruppe
Alle Lehrbeauftragten der ausrichtenden Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Inhalt
Als Lehrende laufen Sie gleichsam Marathon mit Ihrer Stimme. Oft aus dem Stand heraus. Doch nur wenige trauen sich ohne Vorbereitung an einen Langstreckenlauf!

An diesem Tag können Sie etwas für Ihre Atem-, Stimm und Sprechtechnik tun. Damit Ihre Stimme Ihnen weiter oder sogar besser dienen kann. Besser heißt hier: entspannter, wohlklingender, resonanzreicher, präsenter. In Einzel- und Gruppenarbeit werden Sie Ihre Körperwahrnehmung schulen, denn was Sie wahrnehmen, können Sie verändern. Sie werden achtsam in Bezug auf Ihren Atem, auf Anspannungs- und Entspannungsphasen während des Sprechens und auf Ihre Resonanzräume. Sie bekommen Informationen, Tipps zur Stimmschonung und Sie erlernen Techniken für mehr Präsenz und weniger Druck.

Als Vorbereitung können Sie die nächsten Wochen genauer auf ihre Stimme hören und Ihre Bedürfnisse oder Beobachtungen dann im Seminar äußern. Die Seminarleiterin wird versuchen, so individuell wie möglich zu arbeiten. Hierzu ist unter anderem auch die Einzelarbeit im Anschluss an das Seminar gedacht. Bisher waren Ihre Atem- und Sprechmuster zumeist wohl unbewusste körperliche Aktionen. Damit das neu Erlernte auch nach dem Seminar im Alltag umgesetzt werden kann, sind wenige, wirksame und ins normale (Arbeits-)Leben integrierbare Übungen wichtig. Dementsprechend wird darauf geachtet, dass Sie mit den Übungen etwas anfangen können, dass sie zu Ihnen passen und dass Sie sie gut beherrschen. Schließlich wird eine Rolle spielen, wie Sie sich als sprechende/lehrende Persönlichkeit erleben, denn Sie transportieren als Lehrende nicht nur Inhalte, sondern auch Stimmungen und persönliche Erfahrungen, die maßgeblich beteiligt sind am Interesse und der Anteilnahme Ihrer Studierenden.

Durchführung
Die Veranstaltung wird von hochschuldidaktisch qualifizierten Referentinnen und Referenten durchgeführt.

Zielsetzung
Die Veranstaltung wird von hochschuldidaktisch qualifizierten Referentinnen und Referenten durchgeführt.

Hinweis
Anschließend besteht für einzelne Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Gelegenheit, an individuellen Kurzcoachings teilzunehmen. Eine Empfehlung zum Coachingbedarf und die genaue Zeiteinteilung wird Frau Kuschik gegen Ende des Trainingstages vornehmen. Ihre Wünsche werden so gut es geht berücksichtigt. Späteste Terminvergabe wird 19:00 Uhr sein.

---
BW-Zertifikat: 8 AE / Themenblock 2

Kosten
Es werden keine Kursgebühren erhoben.
Reisekosten können nicht erstattet werden.

Anmeldung
Geschäftsstelle der Studienkommission für Hochschuldidaktik an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg
Moltkestr. 30, 76133 Karlsruhe
E-Mail: fortbildung-lb.ghd@hs-karlsruhe.de
Tel.: 0721 925-1771, Fax: 0721 925-1767

Um frühzeitige Anmeldung wird gebeten, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.
 

Hochschuldidaktisches Themenmodul: Kreativität verstehen, einsetzen und fördern

Termine

25.10.2018, 09:00 bis 17:00 Uhr

Ort: Bau 1, 3. OG, Raum 339
 

bitte zuerst Termin anklicken und dann zur

 

Ausrichtende Hochschule
Hochschule für Technik Stuttgart
Schellingstr. 24, 70174 Stuttgart

Zielgruppe
Alle Lehrbeauftragten der ausrichtenden Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Inhalt
Die Fähigkeit, kreative Prozesse in Fluss zu bringen und fließend zu gestalten, sowohl bei sich selbst als auch bei den Studierenden, ist von entscheidender Bedeutung für eine zukunftsorientierte Hochschullehre. Hierbei geht es sowohl um die Kultivierung einer inneren Haltung der Experimentierfreude und Offenheit als auch um die Bereitstellung von methodischen Werkzeugen für kreative
Prozesse.

Das Seminar führt in die theoretischen Grundlagen der Kreativität ein und macht die Bedeutung disziplinüberschreitenden Denkens in diesem Zusammenhang bewusst. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erkunden in praktischen Anwendungen das Potential verschiedener Kreativitätstechniken und werden so für die Möglichkeiten der eigenen Kreativität sensibilisiert. Es werden zahlreiche künstlerische, technische und naturwissenschaftliche Bezüge zum Thema berücksichtigt. Ziel dieses Workshops ist die Gewinnung neuer Freiheitsgrade zur Überwindung gewohnter Denkmuster.

Durchführung
Die Veranstaltung wird von hochschuldidaktisch qualifizierten Referentinnen und Referenten durchgeführt.

Hinweis
BW-Zertifikat: 8 AE / Themenblock 2

Kosten
Es werden keine Kursgebühren erhoben.
Reisekosten können nicht erstattet werden.

Anmeldung
Geschäftsstelle der Studienkommission für Hochschuldidaktik an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg
Moltkestr. 30, 76133 Karlsruhe
E-Mail: fortbildung-lb.ghd@hs-karlsruhe.de
Tel.: 0721 925-1771, Fax: 0721 925-1767

Um frühzeitige Anmeldung wird gebeten, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.
 

Hochschuldidaktisches Themenmodul:
Methoden, die Studierende bewegen!

Termine

23.05.2019, 09:00 bis 17:00 Uhr

Ort: Raum wird noch mitgeteilt.
Info: Seminarleitung: Prof. Dr. Jörg A. Wendorff, Hochschule Ravensburg-Weingarten
 

bitte zuerst Termin anklicken und dann zur

 

Ausrichtende Hochschule
Hochschule für Technik Stuttgart
Schellingstr. 24, 70174 Stuttgart

Zielgruppe
Alle Lehrbeauftragten der ausrichtenden Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Inhalt
In Vorlesungen und Übungen beschränkt sich die Aktivität der Studierenden oft darauf, das Präsentierte mitzuschreiben und gelegentlich Fragen zu stellen. Auch in den Seminaren sind oft nur einige Studierende aktiv, die Mehrheit verhält sich passiv.

In diesem Workshop wird zunächst der Unterschied zwischen einer dozierenden und einer teilnehmeraktivierenden Lehre verdeutlicht. Danach werden vielfältige Möglichkeiten präsentiert, Studierende aktiv in Lehrveranstaltungen mit einzubinden. Viele der vorgestellten Methoden werden in der Veranstaltung direkt genutzt.

Am Ende findet eine Transferübung statt, in der besprochen wird, welche der durchgeführten Methoden sich am besten in die eigene Lehre integrieren lassen.

Durchführung
Die Veranstaltung wird von hochschuldidaktisch qualifizierten Referentinnen und Referenten durchgeführt.

Hinweis
BW-Zertifikat: 8 AE / Themenblock 2

Kosten
Es werden keine Kursgebühren erhoben.
Reisekosten können nicht erstattet werden.

Anmeldung
Geschäftsstelle der Studienkommission für Hochschuldidaktik an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg
Moltkestr. 30, 76133 Karlsruhe
E-Mail: fortbildung-lb.ghd@hs-karlsruhe.de
Tel.: 0721 925-1771, Fax: 0721 925-1767

Um frühzeitige Anmeldung wird gebeten, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.
 

Hochschuldidaktisches Themenmodul:
Rhetorik: frei und überzeugend vortragen

Termine

12.07.2018, 09:00 bis 17:00 Uhr

Ort: Bau 1, 3. OG, Raum 339
Info: Seminarleitung: Dr. Georg Stippler, Konstanz
 

Ausrichtende Hochschule
Hochschule für Technik Stuttgart
Schellingstr. 24, 70174 Stuttgart

Zielgruppe
Alle Lehrbeauftragten der ausrichtenden Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Inhalt
Regelmäßig muss im Lehralltag an der Hochschule vor größeren oder kleineren Gruppen frei vorgetragen werden. Wissenschaftliche Ergebnisse werden in Seminar oder Vorlesung vorgestellt; Planungen und Themen verschiedenster Art werden im Rahmen von Meetings erläutert. Mitarbeiterbesprechungen, Besuchergruppen und Gespräche mit Vorgesetzten sind weitere Beispiele für Anlässe zu freien Statements. Auch im privaten Leben gibt es solche Gelegenheiten. Häufig überfällt die Sprechenden Lampenfieber, sobald sie vor die Gruppe treten. Wie lassen sich solche Situationen erfolgreich meistern?

Inhalte:
• Umgang mit Lampenfieber
• Überzeugendes Auftreten und Körpersprache (non-verbale Kommunikation)
• Sprechdenkübungen
• Struktur einer Rede oder eines Vortrags
• Motivation von Hörerinnen und Hörern
• Angemessene Reaktion auf Fragen und Störungen
• Umgang mit schwierigen Situationen

Methode:
Impulse aus der Kommunikationswissenschaft werden durch praxisnahe Übungen ergänzt, wobei hierbei keine Floskeln entstehen. Neben Gruppen- und Partnerarbeit wird auch der interne Austausch unter den Teilnehmenden durch Diksussion gefördert. Videobegleitete Praxisbeiträge erlauben neben dem subjektiven auch ein objektives Feedback, das alle Teilnehmenden erhalten. Konkrete Verbesserungsmöglichkeiten werden aufgezeigt.

Durchführung
Die Veranstaltung wird von hochschuldidaktisch qualifizierten Referentinnen und Referenten durchgeführt.

Zielsetzung
Das Seminar zielt auf das sichere und souveräne Auftreten vor Gruppen. Das kompetente Auftreten, auch bei innerlich gefühlter Unsicherheit, wird besprochen; Strategien zur Bewältigung des Lampenfiebers werden vorgestellt und in Übungen umgesetzt. Die Eigenwahrnehmung unterscheidet sich von der Wirkung nach außen, der Unterschied wird jedem Teilnehmer bewusst gemacht, um zukünftig seine Außenwirkung besser und gezielt einzusetzen.

Hinweis
BW-Zertifikat: 8 AE / Themenblock 2

Kosten
Es werden keine Kursgebühren erhoben.
Reisekosten können nicht erstattet werden.

Anmeldung
Geschäftsstelle der Studienkommission für Hochschuldidaktik an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg
Moltkestr. 30, 76133 Karlsruhe
E-Mail: fortbildung-lb.ghd@hs-karlsruhe.de
Tel.: 0721 925-1771, Fax: 0721 925-1767

Um frühzeitige Anmeldung wird gebeten, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.