Seminarangebot i. d. R. für Professor/innen bzw. für Lehrbeauftragte mit Basiskurs

zurück zur Übersicht

Veranstaltung

Symposium:
Vom Werden –
Entwicklungsdynamik in Natur und Gesellschaft

Termin

08.12.2017, 11:00 Uhr - 09.12.2017, 18:00 Uhr

Ort

Botanik-Gebäude der Staatlichen Naturwissenschaftlichen Botanik-Gebäude der Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen
Bayerns (SNSB), München

Zielgruppe

Professorinnen und Professoren der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg

Inhalt

Wohin man derzeit auch blickt: Die Welt befindet sich offensichtlich überall im Umbruch, ist überall „im Fluss“ und von „Instabilitäten“ oder Unsicherheiten bedroht. So viel „Werden“ war selten: sei es in der Medizin- und Gentechnik, sei es in der Informations- und Kommunikationstechnologie oder sei es in so zentralen Infrastrukturbereichen wie der Nahrungsmittel- und Energieversor-gung – vom Klimawandel und anderen ökologischen Problemen, von kriegerischen Auseinandersetzungen oder den Bedrohungen durch Terrorismus und Fundamentalismus nicht zu reden.

Was bedeutet eine „Welt im ständigen Wandel“ für die ethische Fundierung des menschlichen Handelns? Und lässt uns die Eigendynamik sich selbst organisierender Systeme überhaupt noch Raum für Entscheidungen und Planungen? Bei der Suche nach einer Antwort ist es die Wissenschaft, die uns dabei helfen kann, die universellen Prinzipien der Selbstordnung von Systemen zu verstehen, die Freiräume für vernünftiges Handeln auszuloten und insgesamt die „Stellung des Menschen im Kosmos“ neu zu bestimmen.

Vor diesem Hintergrund beleuchtet das Symposium „Vom Werden“ grundlegende Fragestellungen zur Entwicklungsdynamik gewachsener, in steter Entwicklung und Wechselwirkung befindlicher Beziehungsgefüge von Systemen und Gesellschaften. Der Prozess des Werdens als selbstorganisierter Prozess und seine Einbettung in ein übergeordnetes Ganzes wird dabei immer mehr zum Schlüssel der Gestaltung vor uns liegender gesellschaftlicher Aufgaben.

„Vom Werden“ thematisiert die Dynamik von Entwicklungsprozessen in Natur und Gesellschaft als kontinuierliche Werdeprozesse von der Auflösung des Alten über die Transformation hin zum Entfaltungsprozess des Neuen. Davon ausgehend möchte das Symposium zum Weiterdenken inspirieren und für den vielfältigen Empfindungs-, Erfahrungs- und Wertungszusammenhang des Menschen mit Natur und Kultur sensibilisieren.

Beiträge namhafter Referenten und Referentinnen aus Naturwissenschaft und Philosophie, Kunst und Bildung verbinden sich zu einem sparten- und kulturübergreifenden Dialog. Der Horizont erweitert und vertieft sich; Grundlagen und Wege im Umgang mit der komplexen Dynamik einer sich immer schneller verändernden Welt öffnen den Blick für Perspektiven einer zukunftsoffenen Wertekultur in Verantwortung für kommende Generationen.

Zertifikat

16 AE im Themenblock 2

Seminarleitung

Beatrice Voigt
Kunst und Kulturprojekte & Edition, München

Kosten

Für die teilnehmenden Professorinnen und Professoren von Hochschulen für
Angewandte Wissenschaften im Geschäftsbereich des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg werden die Teilnahmegebühren der Veranstaltung durch die Geschäftsstelle übernommen.

Eine Erstattung von Übernachtungs- und Fahrtkosten ist nicht möglich.

Für Teilnehmende im Rahmen des Lehrbeauftragten-Programms können leider keine Kosten erstattet werden.

  
 GHD Online-Plattform für
 > Hochschullehre/-lehrende
 > Lehrprojekte/-beispiele
 > Fachbezog. HS-Didaktik
Bildungszeit  Infoblatt
Bildungszeitgesetz (BzG BW)
BaWü-Zertifikat für
H o c h s c h u l­ d i d a k t i k
_______________________________ 
_______________________________  
_______________________________    
│       │           │    │   │  │ ││
Lehrbeauftragten-Programm
Große Nachfrage für hochschul-
didaktische Fortbildungsange-
bote bei den Lehrbeauftragten im Land, und das bereits seit dem Jahr 2005. Die Resonanz auf diese Veranstaltungen ist nachwievor ausgezeichnet!
Passenden Lehrauftrag
finden: Lehrauftrag.com