Seminar-/Kursorte mit Anmeldung

für das Jahr

Ludwigsburg (Ev. HS)

Hochschuldidaktisches Themenmodul:
Gut eingestimmt! – Stimmtraining für Lehrende

Termine

10.07.2018, 09:00 bis 19:00 Uhr

Ort: Gebäude A, erster Stock, Raum P1a
Info: Bitte Hinweis beachten!
Ab ca. 17:00 Uhr besteht die Möglichkeit an Einzelcoachings teilzunehmen.
Seminarleitung: Kerstin Kuschik, Frankfurt
 

bitte zuerst Termin anklicken und dann zur

 

Ausrichtende Hochschule
Evangelische Hochschule Ludwigsburg
Paulusweg 6
71638 Ludwigsburg

Zielgruppe
Alle Lehrbeauftragten der ausrichtenden Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Inhalt
Als Lehrende laufen Sie gleichsam Marathon mit Ihrer Stimme. Oft aus dem Stand heraus. Doch nur wenige trauen sich ohne Vorbereitung an einen Langstreckenlauf!

An diesem Tag können Sie etwas für Ihre Atem-, Stimm und Sprechtechnik tun. Damit Ihre Stimme Ihnen weiter oder sogar besser dienen kann. Besser heißt hier: entspannter, wohlklingender, resonanzreicher, präsenter. In Einzel- und Gruppenarbeit werden Sie Ihre Körperwahrnehmung schulen, denn was Sie wahrnehmen, können Sie verändern. Sie werden achtsam in Bezug auf Ihren Atem, auf Anspannungs- und Entspannungsphasen während des Sprechens und auf Ihre Resonanzräume. Sie bekommen Informationen, Tipps zur Stimmschonung und Sie erlernen Techniken für mehr Präsenz und weniger Druck.

Als Vorbereitung können Sie die nächsten Wochen genauer auf ihre Stimme hören und Ihre Bedürfnisse oder Beobachtungen dann im Seminar äußern. Die Seminarleiterin wird versuchen, so individuell wie möglich zu arbeiten. Hierzu ist unter anderem auch die Einzelarbeit im Anschluss an das Seminar gedacht. Bisher waren Ihre Atem- und Sprechmuster zumeist wohl unbewusste körperliche Aktionen. Damit das neu Erlernte auch nach dem Seminar im Alltag umgesetzt werden kann, sind wenige, wirksame und ins normale (Arbeits-)Leben integrierbare Übungen wichtig. Dementsprechend wird darauf geachtet, dass Sie mit den Übungen etwas anfangen können, dass sie zu Ihnen passen und dass Sie sie gut beherrschen. Schließlich wird eine Rolle spielen, wie Sie sich als sprechende/lehrende Persönlichkeit erleben, denn Sie transportieren als Lehrende nicht nur Inhalte, sondern auch Stimmungen und persönliche Erfahrungen, die maßgeblich beteiligt sind am Interesse und der Anteilnahme Ihrer Studierenden.

Durchführung
Die Veranstaltung wird von hochschuldidaktisch qualifizierten Referentinnen und Referenten durchgeführt.

Zielsetzung
Die Veranstaltung wird von hochschuldidaktisch qualifizierten Referentinnen und Referenten durchgeführt.

Hinweis
Anschließend besteht für einzelne Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Gelegenheit, an individuellen Kurzcoachings teilzunehmen. Eine Empfehlung zum Coachingbedarf und die genaue Zeiteinteilung wird Frau Kuschik gegen Ende des Trainingstages vornehmen. Ihre Wünsche werden so gut es geht berücksichtigt. Späteste Terminvergabe wird 19:00 Uhr sein.

---
BW-Zertifikat: 8 AE / Themenblock 2

Kosten
Es werden keine Kursgebühren erhoben.
Reisekosten können nicht erstattet werden.

Anmeldung
Geschäftsstelle der Studienkommission für Hochschuldidaktik an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg
Moltkestr. 30, 76133 Karlsruhe
E-Mail: fortbildung-lb.ghd@hs-karlsruhe.de
Tel.: 0721 925-1771, Fax: 0721 925-1767

Um frühzeitige Anmeldung wird gebeten, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.
 

Hochschuldidaktisches Themenmodul:
Praxisworkshop zum Einsatz aktivierender Methoden im Lehr-Lern-Prozess

Termine

20.07.2018, 09:00 bis 17:00 Uhr

Ort: Gebäude A, erster Stock, Raum P1a
Info: Seminarleitung: Dr. Michael Fischer, Mannheim
 

bitte zuerst Termin anklicken und dann zur

 

Ausrichtende Hochschule
Evangelische Hochschule Ludwigsburg
Paulusweg 6
71638 Ludwigsburg

Zielgruppe
Alle Lehrbeauftragten der ausrichtenden Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Inhalt
Der Workshop gibt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Gelegenheit, anhand mitgebrachter Unterrichtssequenzen ihre Lehrstrategien zu überdenken und den Umgang mit aktivierenden Elementen in der Lehre zu trainieren. Dabei werden hochschuldidaktisch erprobte Methoden vorgestellt, in ihren Anwendungsmöglichkeiten erläutert und von den Teilnehmenden auf jeweils eigene Kontexte angewendet.

Die bisherigen Erfahrungen der Lehrenden mit unterschiedlichen Vermittlungsmethoden und Aktivierungsformen werden ausführlich zur Sprache kommen. Sie bilden gemeinsam mit den neu vorgestellten Methoden den praxisorientierten Ausgangspunkt für einen erweiterten Blick auf das eigene Rollenverständnis.

Der Workshop möchte Sie in die Lage versetzen, Lehr-Lernprozesse „ganzheitlicher“ zu erleben und vielfältiger zu gestalten. Die eigentlich selbstverständliche theoretische Einsicht, dass solche Prozesse keinesfalls vom Lehrenden allein verantwortet werden können, sondern dass die Studierenden als aktive Partner einbezogen werden sollten, wird durch den Einsatz geeigneter Methoden zur gelebten Realität.

Durchführung
Die Veranstaltung wird von hochschuldidaktisch qualifizierten Referentinnen und Referenten durchgeführt.

Hinweis
BW-Zertifikat: 8 AE / Themenblock 2

Kosten
Es werden keine Kursgebühren erhoben.
Reisekosten können nicht erstattet werden.

Anmeldung
Geschäftsstelle der Studienkommission für Hochschuldidaktik an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg
Moltkestr. 30, 76133 Karlsruhe
E-Mail: fortbildung-lb.ghd@hs-karlsruhe.de
Tel.: 0721 925-1771, Fax: 0721 925-1767

Um frühzeitige Anmeldung wird gebeten, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.